Bildende Kunst

Termine und Kosten der hier vorgestellten Kurse entnehmen Sie bitte dem Programm 2020/21


301 Kunsthistorisches Seminar

Bilder vom Menschen. Der Mensch als Motiv der abendländischen Kunst

Dr. Barbara Hofmann


Cranach: Eca (Ausschnitt)

Wohl kein Thema hat die abendländische Kunst so nachhaltig inspiriert wie die Beschäftigung des Menschen mit sich selbst. Dabei ging es keineswegs nur um die mehr oder weniger naturgetreue Erfassung des Äußeren. Auch unser Tun und Denken standen seit antiker Zeit im Mittelpunkt der künstlerischen Auseinandersetzung. Im Verlaufe der Jahrhunderte entstanden so eine Vielzahl von Darstellungsmustern und Bildmotiven, die gerade auch im Hinblick auf das Selbstverständnis des Menschen von Bedeutung sind. Denn wie wir uns sehen und vor allem, was wir an uns selbst wahrnehmen, ist abhängig vom jeweils vorherrschenden Zeitgeist und unserer Sicht der Welt.

Im Rahmen des Kurses gilt es zu ergründen, welche Aufgaben der Kunst im Zuge dieses Bewusstwerdungsprozesses zugefallen sind und welche Strategien dabei von Seiten einzelner Künstler angewandt wurden.

Foto: Oedipus und die Sphinx, Jean Auguste Dominique Ingres, 1808–27, Louvre; wikipedia.org/wiki/Oedipus_and_the_Sphinx_(Ingres)#/media/File:IngresOdipusAndSphinx


302 Kunstgeschichte im Dialog

Die Epochen der europäischen Kunst im Überblick II: Klassizismus - Romantik - Biedermeier.

Dr. Friederike Hauffe | Dr. Barbara Hofmann

Da Gruppenführungen in den Museen z.Zt. nicht möglich sind, wird dieser Kurs als Lichtbildervortrag in der Begegnungsstätte Am Friedrichshain 15 stattfinden.

Laokoon-Gruppe

In den Jahrzehnten um 1800 ist der größte Umbruch erfolgt, den die Geschichte des Abendlandes seit dem Ausgang der Antike kennt. Politische Ereignisse wie die Französische Revolution und die Neuordnung Europas als Folge der Napoleonischen Kriege, aber auch das Einsetzen einer ersten industriellen Revolution im frühen 19. Jahrhundert haben die Welt tiefgreifend verändert und neue Strukturen und Wertvorstellungen geschaffen, die unser Denken bis heute bestimmen. Dieser Wandel ist auch an der Bildenden Kunst nicht spurlos vorbeigegangen. Er manifestiert sich im Aufkommen einer neuen bürgerlichen Ästhetik ebenso wie in der Formulierung neuer Themen- und Aufgabenstellungen für die Kunst.

Der Kurs spürt diesen zum Teil auch gegensätzlichen Bemühungen im Bereich der Malerei und Skulptur nach und vermittelt so am Beispiel der Bildenden Kunst aufschlussreiche Einblicke in eine bewegte Zeit, deren Errungenschaften unsere Lebensrealität vielfach bis heute bestimmen.

Foto: Mondaufgang am Meer, Caspar David Friedrich, 1822, Alte Nationalgalerie Berlin wikipedia.org/wiki/Mondaufgang_am_Meer#/media/Datei:Caspar_David_Friedrich_-_Mondaufgang_am_Meer_-_Google_Art_Project


Anmeldung