Bildende Kunst

Termine und Kosten der hier vorgestellten Kurse entnehmen Sie bitte dem Programm 2021/22


 

301 Kunsthistorisches Seminar

Avantgarden. Das frühe 20. Jahrhundert im Spiegel der Bildenden Kunst

Dr. Barbara Hofmann

Cranach: Eca (Ausschnitt)

Wohl kaum eine Epoche erfreut sich beim Kunstpublikum so großer Beliebtheit wie die Klassische Moderne. Werke von Pablo Picasso, Ernst Ludwig Kirchner, Edward Hopper oder Joan Miró zählen zu den unangefochtenen Highlights einer jeden Sammlung und sind als Kunstdrucke oder Dekor diverser Gebrauchsgegenstände aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Doch das, was uns heute ganz selbstverständlich umgibt, vermochte zu Beginn des 20. Jahrhunderts nur Wenige zu begeistern. Zu ungewohnt waren die Ausdrucksformen, die das Kunstschaffen dieser Zeit prägten. Was aber macht die Modernität dieser Zeit tatsächlich aus, und was motivierte die Künstler dazu, gegen den Strom zu schwimmen? Das sind nur einige der zentralen Fragen, die im Rahmen des Seminars erörtert werden sollen. Dazu gilt es, die im Einzelnen doch recht unterschiedlichen Tendenzen vorzustellen und die historischen und geistesgeschichtlichen Faktoren zu beleuchten, die dem Aufkommen avantgardistischer Ideen in der Kunst Vorschub geleistet haben. Der Bogen spannt sich dabei vom Expressionismus über Kubismus , Futurismus und Dadaismus bis hin zu den Kunststilen der 20er und 30er Jahre wie Surrealismus und Neue Sachlichkeit.

Foto: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Franz_Marc_012.jpg


 

302 Kunstgeschichte im Dialog

Die Epochen der europäischen Kunst im Überblick III: Zwischen Realismus und Postimpressionismus.
Dr. Friederike Hauffe | Dr. Barbara Hofmann

Laokoon-Gruppe

Zwischen 1850 und 1900 bewegen sich die unterschiedlichen künstlerischen Strömungen zwischen Naturalismus und Formvereinfachung. Die individualistischen Ansätze und Stile emanzipieren sich abseits der thematischen und formalen Auffassungen des üblichen akademischen Mainstreams. Schlichtheit und Phantastik statt idealistischer Überhöhung bestimmen die Themen, abstrahierende Tendenzen treten naturalistischer Formauffassung entgegen.

Der Kurs geht den neuen künstlerischen Bewegungen im Bereich der Malerei und Skulptur nach. Er vermittelt, wie sich eine neue künstlerische Avantgarde in Frankreich und Deutschland gegenüber der in Konventionen gefangenen Salonmalerei emanzipiert und damit die Voraussetzungen für einen grundlegenden Wandel zur Moderne im 20. Jahrhundert schafft.

Foto: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Franz_Marc_012.jpg


Anmeldung