Musikgeschichte

Kennziffer 1803

Anton Bruckner
Sein Leben und Werk

Dr. Gunnar Strunz


brucknerObwohl viele Musikfreunde glauben, keinen Zugang zur Musik Anton Bruckners finden zu können, sind Konzerte mit Aufführungen seiner Werke immer ausverkauft. In Bruckners Symphonien - wie in denen Gustav Mahlers - findet die abendländische Symphonietradition einen ihrer letzten Höhepunkte.

Der tiefreligiöse Bruckner, der in der Öffentlichkeit oft sehr weltfremd auftrat, war als Komponist ein Revolutionär. Seine orchestrale Klangpracht lehnt sich an Wagner an, aber Bruckner versteht sein ganzes kompositorisches Werk als Lobgesang auf Gott.

Der Kurs schildert Bruckners Leben, macht mit seiner Tonsprache vertraut, erläutert den Aufbau der oft als "unverständlich" apostrophierten Symphonien und kann aufzeigen, dass Bruckners Musik nicht weniger eingängig ist, wie es beispielsweise die Werke Beethovens oder Schuberts sind.

Mittwoch, 14.03.2018 | 10:30 – 12:00 Uhr
Mittwoch, 21.03.2018 | 10:30 – 12:00 Uhr
Mittwoch, 28.03.2018 | 10:30 – 12:00 Uhr


Kursverantwortlich: NN

Veranstaltungsort: Begegnungsstätte am Friedrichshain | Am Friedrichshain 15 | 10407 Berlin

Fahrverbindungen: Tram M4: H Am Friedrichshain | Bus 200: H Bötzowstraße

Kosten:
35 Euro Mitglieder pro seniores, Berliner Akademie, Kulturvolk
45 Euro Nichtmitglieder
15 Euro Gäste pro Einzelveranstaltung

Anmeldung / Rücktritt bis: 12.02.2018
Mindestteilnehmerzahl: 15


Anmeldung