Filmgeschichte

Kennziffer 1801

100 Jahre Ufa
Film- und Fernsehgeschichte

Jörg Becker


ufaUfa – mit diesen drei Buchstaben verbindet sich eine nunmehr hundertjährige Film- und Fernsehgeschichte. Die im Dezember 1917 gegründete „Universum Film AG“ wurde binnen Kurzem zur bedeutendsten deutschen Filmproduktionsgesellschaft. Heute ist die „UFA GmbH“ Marktführer der Fernsehproduktion in Deutschland.

Mit der Sonderausstellung „Die Ufa – Geschichte einer Marke“ zeigt die Deutsche Kinemathek Strategien auf, mit denen das Wirtschaftsunternehmen auf ästhetische und technische Veränderungen sowie gesellschaftliche und politische Rahmenbedingungen der jeweiligen Zeit reagierte. Damit reflektiert die Ausstellung auch beispielhaft die Entwicklung der audiovisuellen Medien vom Ersten Weltkrieg bis heute.

Der Schwerpunkt unserer Veranstaltung wird in Anbetracht dieses Jubiläums allerdings in der frühen, historisch prägenden Zeit liegen - zwischen der Gründung des Filmunternehmens über die Ausprägung der Marke und das Ende der Stummfilmära zur Tonfilmära, der Vereinnahmung durch die Nationalsozialisten bis zum Zusammenbruch und dem Versuch der Alliierten, das Unternehmen zu zerschlagen.

Anhand zahlreicher Filmbeispiele und -ausschnitte soll unser Kurs durch die Produktionsgeschichte des deutschen Filmkonzerns kurzweilig und anschaulich begleitet werden, also in erster Linie vom Kinobild und seiner Erzählweise getragen sein, in der sich ihre Entstehungszeit auf unterschiedliche Weise widerspiegelt.

Termine

Dienstag, 03.04.2018 | 14:00 – 15:30 Uhr

Dienstag, 10.04.2018 | 14:00 - 15:30 Uhr
Besuch der Sonderausstellung „Die Ufa – Geschichte einer Marke“
Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen | Potsdamer Str. 2 | 10785 Berlin
(S- und U-Bahn Potsdamer Platz)

Dienstag, 17.04.2018 | 14:00 – 15:30 Uhr

Dienstag, 24.04.2018 | 14:00 – 15:30 Uhr


Kursverantwortlich: NN

Veranstaltungsort: Begegnungsstätte am Friedrichshain | Am Friedrichshain 15 | 10407 Berlin

Fahrverbindungen:
Tram M4: H Am Friedrichshain | Bus 200: H Bötzowstraße

Kosten:
50 Euro (einschl. Museumseintritt) Mitglieder pro seniores, Berliner Akademie, Kulturvolk
60 Euro (einschl. Museumseintritt) Nichtmitglieder
15 Euro Gäste pro Einzelveranstaltung

Anmeldung / Rücktritt bis: 05.03.2018
Mindestteilnehmerzahl: 15


Anmeldung